Bürgerforum

Das Forum für Fragen, Kritik, Lob oder Hinweise aller Art, die das Gemeindegebiet Pfaffenhofen betreffen.

Wie funktioniert der PAF und DU Bürgermelder?

Bürger bitte melden!

Kritik, Lob Anregungen

Sie haben eine Idee Kritik, Lob oder eine konkrete Anregung für Pfaffenhofen? Alles was Sie gerade ärgert oder was Sie schon lange einmal loswerden wollten - hier können Sie die Verantwortlichen in Pfaffenhofen direkt davon in Kenntnis setzen.

Ganz leicht

mit Handy oder PC

Einfach hier mit dem Handy oder zuhause am Computer einen eigenen Beitrag anlegen. Alles kann mit Bild und Text übermittelt werden. Sie müssen dazu lediglich Ihre Emailadresse bestätigen.

Ihr direkter Draht

zum richtigen Ansprechpartner

Die Meldungen gelangen so direkt zu kompetenten Ansprechpartnerinnen und –partnern, der diese nach einer fachlichen Prüfung freischaltet, behandelt und transparent dokumentiert. Mit Bearbeitungsgarantie!

Das Forum für Fragen, Kritik, Lob oder Hinweise aller Art, die das Gemeindegebiet Pfaffenhofen betreffen. Natürlich können Sie auch auf vorhandene Beiträge antworten. In jedem Fall brauchen wir Ihren Namen und Ihre Adresse. Anonyme Beiträge werden nicht veröffentlicht! Beachten Sie bitte unsere Regeln für die Einträge. Und wundern Sie sich nicht, wenn Ihr Eintrag nicht sofort erscheint: Wir müssen zunächst prüfen, ob er den Regeln entspricht und schalten ihn danach sofort frei. Die Meldung geht an eine zentrale Verteilerstelle der Kommune automatisch über neu eingestellte Beiträge. Der Bearbeitungstand ist über eine öffentliche Statusanzeige jederzeit transparent nachvollziehbar.
Beantwortet
Bewerten
#453, Erstellungsdatum 2. Januar 2016 14:02 Spielplatz

Neue Spielplatzgestaltung / Fehlende Sitzschaukeln in Förnbach

Vor kurzem wurde ja in Förnbach vorgestellt wie der Spielplatz gestaltet werden soll. Das das ganze jetzt nicht sonderlich "einfallsreich" ist, sei dahingestellt, über Geschmack lässt sich streiten. Was unseren Kindern aber fehlt sind in BEIDEN Vorschlägen Einzelsitzschaukeln. In einem der Vorschläge gibt es eine Netzschaukel für mehrere Kinder: Bei der Begehung im Dezember von jemanden von der Stadt begründet: *"Dann Streiten sich die Kinder nicht um die Schaukeln. Das ist besser um Konflikte auszuschliessen".   *Vielleicht ist das verhalten unsere Kinder deswegen so seltsam mittlerweile aber:
  • Kinder sollen und können auch lernen zu warten bis ein anderes Kind fertig ist
  • Ein Kind alleine kann in einer Netzschaukel schwer schaukeln
  • Unsere Kinder sind Nutzer des Spielplatzes in Förnbach und wollen Einzelschaukeln...
Im anderen Vorschlag gibt es einzelne Tellerschaukeln: Kleinere Kinder können die kaum alleine nutzen, Sie kommen entweder nicht richtig rauf, oder das festhalten ist zu anstrengend. Auch hier würden es normale Hitzeschaukeln besser machen. Hört sich langweilig an den Kindern gefallen die aber besser. Wir haben eine Tellerschaukel zu Hause und eine Sitzschaukel (Hängen im Carport, das aufhängen ist Aufwendig, am Spielplatz wärs mir lieber). Gewählt wird, wenn beide dorthängen immer die Sitzschaukel. Weitere Hinweis zum Fallschutz: Förnbach ist ein Dorf, in dem es viele Freigänger Katzen gibt, das finde ich ganz schön, nur für Katzen sind Sandkästen oder sandiger Fallschutz oft die größte Katzentoilette der Welt. Das ist für die Katze toll, für die Kinder die im Sand spielen nicht. Mir fällt auf das viele Eltern eh einen Sandkasten zu Hause haben, gerade in einem Dorf wie Förnbach mit vielen Einfamilienhäusern. Was zu Hause fehlt sind Spielgeräte. Wie wärs mit "sauberen" Fallschutz? Gummiboden, etc.?

Kommentare

Sehr geehrter Herr Haslbeck, haben Sie besten Dank für Ihre aktive Mitwirkung bei der Neugestaltung des Spielplatzes „Am Mitterfeld“ in Förnbach und Ihre detaillierten Vorschläge, die wir gerne in die weiteren Planungen einfließen lassen. Denn selbstverständlich soll ein neu angelegter Spielplatz in erster Linie zur Zufriedenheit der künftigen Nutzer erfolgen. Gerne sehen wir im abzustimmenden Entwurf auch die von Ihnen bzw. Ihren Kindern bevorzugten Einzelschaukeln vor! Zum Thema „sauberer Fallschutz“ erfreuen sich auf den diversen städtischen Spielplätzen, gemessen an den „Spielspuren“, die vorhandenen Sandkästen in der Regel großer Beliebtheit. Auch werden die Spielplätze und die Spielflächen (es gibt ja nicht nur in Förnbach „Freigängerkatzen“) im Stadtgebiet regelmäßig kontrolliert. Aber auch in dieser Frage nehmen wir Ihre Anregungen natürlich gerne an und werden den Punkt bei der Vorstellung der überarbeiteten Entwürfe (geplant für Anfang März 2016) mit zur Diskussion stellen. Für weitere Anregungen oder Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Stefan Zehnter Sachgebiet Stadtentwicklung

von Franziska Seer am 15. Januar 2016 09:24