Radlradar

Gemeinsam für eine bessere Radinfrastruktur in Pfaffenhofen sorgen! Einfach mit dem Handy oder zuhause am Computer hier eine Anregung eintragen.

Wie funktioniert der PAF und DU Bürgermelder?

Bürger bitte melden!

Kritik, Lob Anregungen

Sie haben eine Idee Kritik, Lob oder eine konkrete Anregung für Pfaffenhofen? Alles was Sie gerade ärgert oder was Sie schon lange einmal loswerden wollten - hier können Sie die Verantwortlichen in Pfaffenhofen direkt davon in Kenntnis setzen.

Ganz leicht

mit Handy oder PC

Einfach hier mit dem Handy oder zuhause am Computer einen eigenen Beitrag anlegen. Alles kann mit Bild und Text übermittelt werden. Sie müssen dazu lediglich Ihre Emailadresse bestätigen.

Ihr direkter Draht

zum richtigen Ansprechpartner

Die Meldungen gelangen so direkt zu kompetenten Ansprechpartnerinnen und –partnern, der diese nach einer fachlichen Prüfung freischaltet, behandelt und transparent dokumentiert. Mit Bearbeitungsgarantie!

Gemeinsam für eine bessere Radinfrastruktur in Pfaffenhofen sorgen! Sie haben eine Idee Kritik, Lob oder eine konkrete Anregung zum Thema Radlfahren in Pfaffenhofen. Verkehrsführung, Schlaglöcher, überflüssige Drängel- bzw. Umlaufgitter, aber auch Lob - hier können Sie die Verantwortlichen in Pfaffenhofen direkt davon in Kenntnis setzen. Einfach mit dem Handy oder zuhause am Computer einen Beitrag anlegen. Alles kann mit Bild und Text übermittelt werden. Sie müssen dazu lediglich Ihre Emailadresse bestätigen. Die Meldungen gelangen so direkt zu kompetenten Ansprechpartnerinnen und –partnern, der diese nach einer fachlichen Prüfung freischaltet, bearbeitet und transparent dokumentiert. Außerdem fließen alle Anregungen in das neue Fahrradkonzept der Stadt ein. Der Radlradar ist eine einmalige Aktion und nur noch bis Ende August 2015 aufrufbar. Danach können entsprechende Anregungen auch im Bürgerforum unter https://buergermelder.pafunddu.de/projects/buergerforum/ eingetragen werden.
Der Radlradar ist eine einmalige Aktion und nur noch bis Ende August 2015 aufrufbar. Danach können entsprechende Anregungen auch im Bürgerforum unter http://buergermelder.pafunddu.de/projekt/burgerforum eingetragen werden.
Klimaschutzmanager der Stadt PfaffenhofenHerr André Adler Hauptplatz 18 85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm 08441 78-0 www.pfaffenhofen.de/klimaschutz
Beantwortet
Bewerten
#1983, Erstellungsdatum 3. September 2020 16:48 Verkehrsregelung, Beschilderung

Panoramaweg Ost: Überquerung der St2045 sehr gefährlich

Wenn man den Panormaweg Ost fährt oder geht, dann ist die Überquerung der Staatsstraße auf höhe des Strasshofes sehr gefährlich. Der Trampelweg südlich der Staatsstraße ist nicht genau gegenüber der Straße, außerdem ist der Trampelweg nicht einfach zu passieren. Auf der nördlichen Seite der Straße gibt es keinen Randstreifen oder Weg um auf der Höhe des Trampelwegs zu warten. Der Verkehr ist sehr strark und die Sicht ist in Beide richtungen nicht optimal, dazu kommen abbiegende Fahrzeuge. Man muss immer eher auf gut Glück schnell über die Straße und in den Trampelweg einbiegen. Nicht schön.

Kommentare

Sehr geehrter Radler, ich kenne die Situation von zahlreichen Wanderungen gut und teile Ihre Ansicht, dass die Situation nicht fußgängerfreundlich ist. Allerdings kann ich Ihnen leider keine Hoffnung auf eine baldige Besserung machen, da die Eigentumsverhältnisse nicht unkompliziert sind. Zudem ist eine nennenswerte Verbesserung auf der Böschungsseite ohnehin kaum möglich (begrenzte Flächen, unverhältnismäßiger Aufwand). Aus unserer Sicht besteht jedoch aus folgenden Gründen kein akuter Handlungsbedarf: Im Vergleich zu anderen fußgängerunfreundlichen „Baustellen“ in Pfaffenhofen, dürfte es sich bei der Stelle um einen relativ niedrig frequentierten Bereich handeln. Auch ist durch die Sperrfläche in der Mitte der Fahrbahn die Möglichkeit gegeben, sich als Fußgänger in die Mitte der Fahrbahn zu stellen. Dass dies nicht jedermanns Sache ist, ist nachvollziehbar, weshalb auch ich meist gewartet habe, bis auf beiden Seiten kein Auto kam, und auf einmal die Straße gequert habe. Dies ist aber auch an Samstagen ohne Probleme möglich und auch wenn die Sicht nicht optimal ist, kann man doch weit genug schauen. Ich bedauere Ihnen keine andere Antwort geben zu können. Freundliche Grüße Florian Zimmermann (Stadtbaumeister und Sachgebietsleiter Stadtentwicklung)

von Sophie Huber am 8. September 2020 11:46

Schreibe einen Kommentar