Radlradar

Gemeinsam für eine bessere Radinfrastruktur in Pfaffenhofen sorgen! Einfach mit dem Handy oder zuhause am Computer hier eine Anregung eintragen.

Wie funktioniert der PAF und DU Bürgermelder?

Bürger bitte melden!

Kritik, Lob Anregungen

Sie haben eine Idee Kritik, Lob oder eine konkrete Anregung für Pfaffenhofen? Alles was Sie gerade ärgert oder was Sie schon lange einmal loswerden wollten - hier können Sie die Verantwortlichen in Pfaffenhofen direkt davon in Kenntnis setzen.

Ganz leicht

mit Handy oder PC

Einfach hier mit dem Handy oder zuhause am Computer einen eigenen Beitrag anlegen. Alles kann mit Bild und Text übermittelt werden. Sie müssen dazu lediglich Ihre Emailadresse bestätigen.

Ihr direkter Draht

zum richtigen Ansprechpartner

Die Meldungen gelangen so direkt zu kompetenten Ansprechpartnerinnen und –partnern, der diese nach einer fachlichen Prüfung freischaltet, behandelt und transparent dokumentiert. Mit Bearbeitungsgarantie!

Gemeinsam für eine bessere Radinfrastruktur in Pfaffenhofen sorgen! Sie haben eine Idee Kritik, Lob oder eine konkrete Anregung zum Thema Radlfahren in Pfaffenhofen. Verkehrsführung, Schlaglöcher, überflüssige Drängel- bzw. Umlaufgitter, aber auch Lob - hier können Sie die Verantwortlichen in Pfaffenhofen direkt davon in Kenntnis setzen. Einfach mit dem Handy oder zuhause am Computer einen Beitrag anlegen. Alles kann mit Bild und Text übermittelt werden. Sie müssen dazu lediglich Ihre Emailadresse bestätigen. Die Meldungen gelangen so direkt zu kompetenten Ansprechpartnerinnen und –partnern, der diese nach einer fachlichen Prüfung freischaltet, bearbeitet und transparent dokumentiert. Außerdem fließen alle Anregungen in das neue Fahrradkonzept der Stadt ein. Der Radlradar ist eine einmalige Aktion und nur noch bis Ende August 2015 aufrufbar. Danach können entsprechende Anregungen auch im Bürgerforum unter https://buergermelder.pafunddu.de/projects/buergerforum/ eingetragen werden.
Der Radlradar ist eine einmalige Aktion und nur noch bis Ende August 2015 aufrufbar. Danach können entsprechende Anregungen auch im Bürgerforum unter http://buergermelder.pafunddu.de/projekt/burgerforum eingetragen werden.
Klimaschutzmanager der Stadt PfaffenhofenHerr André Adler Hauptplatz 18 85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm 08441 78-0 www.pfaffenhofen.de/klimaschutz
Beantwortet
Bewerten
#326, Erstellungsdatum 9. Juli 2015 10:50 Oberfläche, Loch, Scherben, Pfütze, Schmutz

Radweg Ingolstädter Straße - sanftere Übergänge

Hallo, ich vermute der Radweg an der Ingolstädter Straße ist mit einer der meist genutzten Radwege. Leider wird wohl ein bodengleicher Ausbau mit der Straße so schnell nicht kommen. Aber gerade sanftere Übergänge an den zahlreichen Einmündungen würden schon eine enorme Verbesserung bedeuten, ich weiß von vielen Leuten, dass Sie wegen des Gepolters den Weg auch nicht nützen sondern auf der Straße fahren. Man muß Acht geben, damit einem nichts aus dem Korb fällt. Sehr gut wäre auch eine Absenkung zur Strasse hin, wenn man auf dem Freibadradlweg am Friedhof über die Straße wechseln will, hier kann man leider nicht gleich auffahren, sondern erst an der nächsten Einmündung. Hier sollte unbedingt eine Wechselmöglichkeit geschaffen werden. (von und zum Friedhof, Freibadradweg, Ingolstädter Radweg) Sehr gut finde die Möglichkeit als Radfahrer Einbahnstrassen entgegengesetzt fahren zu können. Ich hoffe es ist eine Verbesserung drin, gerade wenn auch noch das Baugebiet bei Heißmanning dazukommt. Mit freundlichen Grüßen, Oliver Schäfer

Kommentare

Sehr geehrter Herr Schäfer, vielen Dank für Ihre Anregung zur Verbesserung der Situation für die Fahrradfahrer in der Ingolstädter Straße - sie fließt ein in das Radverkehrskonzept, das derzeit im Auftrag der Stadt Pfaffenhofen erstellt wird. Wir werden prüfen, inwieweit auf dieser Strecke die Übergänge sanfter gestaltet werden können und Ihnen dann Rückmeldung zu dieser Problemstelle geben. Mit freundlichen Grüßen i.A. Kathrin Merkert Stadtverwaltung Pfaffenhofen

am 14. Juli 2015 15:39

Hallo, es sind jetzt mehr als 2 Jahre vorbei, leider ist nix passiert, nicht mal Neuigkeiten gibt es zu vermelden.

von Oliver Schäfer am 2. November 2017 13:49